Internetsucht ade !

Internetsucht insbesondere Facebook & Co, Computerspielsucht ist der zwanghafte Drang, sich regelmäßig und extensiv mit dem Internet zu befassen. Internetsucht wird verharmlost. Mehrere repräsentative Studien aus den USA belegen, dass der Körper während des Surfens Suchtstoffe wie Endorphine und Dopamine ausschüttet. Demzufolge verhält sich der Internetsüchtige wie ein Junky.

Daraus ergeben sich Reizüberflutung, Konzentrationsstörungen, Erschöpfung, Burn-Out, Ängste und soziale Schwierigkeiten.
Mit Hilfe der Hypnose in Verbindung mit der Verhaltenstherapien, der Methode des Modelllernens lernen Sie mit Ihrer Sucht umzugehen und diese zu bewältigen. Das Unterbewusstsein weiß genau, was gut für Sie ist.
Während der Therapie erlernen Sie einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet, Spielen, Handy sozialen Medien etc.
Ziel der Therapie ist es nicht, das Internet völlig abzuschaffen, sondern einen zeitlich akzeptablen Rahmen zu schaffen.
Sie lernen, das Internet nur noch zu bestimmten Zeiten zu nutzen oder bestimmte Seiten völlig zu meiden.
Ein Computerprogramm unterstützt Sie und sperrt für eine vereinbarte Zeit Facebook, Games & Co.

Vorgespräch
Ist-Zustand
Andere seelische Ursachen
Eine Zeit vor dem Internet…
Wunschkontrolle, Motive, Anreize
Strategien zur Impulskontrolle, Internetplan, Selbstdisziplin
Internetpakt „Self Service Level Agreement“

Tiefenentspannungspraxis Teil 1
Reizüberflutung stoppen (stand-by mode)
Modelllernen

Tiefenentspannungspraxis Teil 2
Mithilfe der erarbeiteten Motivationen neue Perspektiven aufbauen
Impulskontrolle, Disziplin
Krisen-Situationen abfangen